Berufsfelder

Therapie und Rehabilitation

Als Atem-, Sprech- und StimmlehrerIn behandelst du Menschen mit unterschiedlichsten Störungsbildern.  

Du hilfst Kindern mit Sprachentwicklungsverzögerungen und schulst Menschen mit Redefluss-Störungen wie Stottern oder Poltern. Du behandelst Patienten, die nach einem Schlaganfall die Sprache neu erlernen müssen. Du kümmerst dich um die Aufrechterhaltung der Atem-, Sprech- Stimm-, Schluck- und Bewegungsfunktionen älterer Menschen. Du therapierst Patientinnen nach Operationen an den Stimmlippen und verhilfst ihren Stimmen wieder zu mehr Tragfähigkeit. Du behandelst Fehlfunktionen und Rhythmusstörungen der Atmung sowie Erkrankungen der Atmungsorgane. Du behandelst stimmliche Dysfunktionen bei Menschen aus Berufen mit hoher stimmlicher Beanspruchung und korrigierst Störungen im Haltungs- und Bewegungsapparat. 

Dabei arbeitest du in eigener Praxis oder im Team. In deiner Tätigkeit bist du staatlich anerkannt und hast die Zulassung aller Krankenkassen. 

Schulungen und Prophylaxe

Als Atem- Sprech- und StimmlehrerIn arbeitest du mit Kindern und Jugendlichen, in der Heil- und Sozialpädagogik, in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie in der Aus- und Fortbildung von Lehrerinnen, Erziehern oder Pfarrerinnen und Politikern. 

Du führst Wahrnehmungsschulungen für individuelle Atem-, Sprech- und Stimmfunktionen im Hinblick auf Belastungen im Berufsleben durch. In deinen Trainings vermittelst du ganzheitlich die Zusammenhänge zwischen Atmung, Stimme und Bewegung und klärst auf über die psychosozialen Hintergründe von Stimm- und Sprachstörungen auf. 

Coaching und Kunst

Als Atem-, Sprech- und StimmlehrerIn arbeitest du mit unterschiedlichsten Künstlerinnen und Künstlern. An Musikhochschulen, Konservatorien, Schauspielschulen, Theaterhäusern oder Fernseh- und Rundfunkanstalten kümmerst du dich um stimmhygienische und phonetische Grundlagen, Du optimierst die individuellen Atem-, Sprech- und Stimmfunktionen und entwickelst die Gestaltungsfähigkeit deiner Klienten. 

Du schulst Künstlerinnen und Künstler in ihrem Atem- und Körperbewusstsein ihrer Bewegungsökonomie, führst Lampenfiebertrainings durch und unterstützt sie so in ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit. 

Du betreust Chöre und leistest eine wichtige Arbeit in der Sprecherziehung und Stimmbildung, indem du Schauspielerinnen, Sängern, Moderatorinnen, und professionellen Sprechern dabei hilfst, die hohen stimmlichen Anforderungen auf der Bühne und im Studio zu erfüllen.